Premiere Longboards – Surfen und Skaten in eins

Premiere Longboards in Deutschland angekommen!

Premiere SurfSkate Longboard

Premiere SurfSkate Longboard

 

Der Name ist Programm: Die Kombination der Sportarten ist eine wahrliche Premiere in der SurfSkate Line. Die Frontachse rotiert horizontal um 360° und vertikal bis zu 40° und ermöglicht daher eine maximale Beweglichkeit des Boards. Diese Beweglichkeit eines Surfboards in der Welle ermöglicht radikale Turns und seitliches Sliden, die Räder und das Deck ermöglichen den Einsatz auf der Straße.

Schwer zu erklären – am besten selbst anschauen:

In vier verschiedenen Ausführungen kommt das Board in die Läden, beispielsweise dieses hier:

https://www.surfshop-w7.de/skateboard-premiere-surfskate-longboard-black-p-7858.html

Bugz Longboards und Skateboards – bald da!

Nun steigt Bugz, bekannt aus dem Wassersport für Bodyboards und Wellenreitboards, in den wachsenden Longboard-Sektor ein: Mit vier Longboards ist Bugz voraussichtlich ab Ende Juli am Start und bietet eine hochwertige Maple / Bamboo Bauweise zu einem annehmbaren Preis.

Rechts abgebildet beispielsweise das Bugz Downhill Longboard mit 104 cm Länge und 23,5 cm Breite, das aus 6 Schichten Ahorn und einer Schicht Bambus gefertigt ist. Die Oberfläche des Longboards ist mit einem schwarzen 80S Grip Tape überzogen und bietet eine gute Rutschfestigkeit für den Longboarder. Das Deck ist konkav.

Abstriche muss der Skater bei den Lagern machen: Die ABEC 5 Karbonstahl-Lager bieten aber einen gewissen Standard.

Das Skateboard wird als komplettes Board komplett montiert und startklar geliefert, also Deck, Achsen mit Lagern und den Rollen.

Dieses und weitere Longboards findest du in Kürze in unserem Longboard Shop:

Longboards ansehen

 

Vampirate Surfboards kommen!

Krasse grelle Designs im Comic Style, außergewöhnliche Boardnamen wie Surf and Destroy, Too fast for Satan, Gravedigger Frankenstein oder Evil Twin – das ist Vampirate Surfboards und Skateboards. Die australischen Shaper von Vampirate Wellenreitern mögen es schräg und auffällig. Doch man sollte sich davon nicht in Bezug auf Shapes und Verarbeitung der Surfboards täuschen lassen: Hier sind die Boards absolut state of the art. Die Macher sind Musiker, Künstler, Surfer UND Shaper.

War es bisher aufwändig und sehr kostspielig, an die Vampirate Boards per Direktbestellung in Australien heranzukommen, wird das bald einfacher: In Kürze werden die auffälligen Wellenreiter auch in Deutschland in den Läden stehen, beispielsweise hier bei uns.

Hier ein erster Eindruck von Vampirate: