Windsurf Finnensysteme im Überblick

Die Auswahl der richtigen Finnen ist von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig: Wind, Welle, Board, Rigg und nicht zuletzt dem Gewicht des Surfers. Zunächst einmal ist es wichtig, das Finnensystem des Surfboards zu identifizieren, denn sonst passt die Finne nicht in das Board. Die am Markt üblichen Systeme im Überblick:
powerbox windsurf finne
Powerbox Finne (PB): Identifizierbar dadurch, dass die Finne mit nur einer mittigen Schraube von oben fixiert wird

 

usbox finne
US Box Finne (US): Identifizierbar an dem Plättchen, das von unten in die Finnenschiene eingeführt wird. Es wird von oben keine Schraube durchgeschraubt.

 

tuttlebox windsurf finne
Tuttle Box Finne (TU): Zwei Schrauben werden von oben durch das Board geschraubt. Der Schaft der Finne ist dabei verhältnismäßig kurz. Leicht zu verwechseln mit der Conic Box, die im Gegensatz zur Tuttle Box Konisch zuläuft. Übrigens: Mit den passenden Schrauben passt die Tuttle Box Finne auch in ein Deep Tuttle Box Board – aber nicht umgekehrt.

 

deep tuttle box windsurf finne
Deep Tuttle Box Finne (DT): Wie bei der Tuttle Box werden zwei Schrauben von oben durchs Board geschraubt. Der Unterschied zur Tuttle Box: Der Schaft ist wesentlich tiefer, und häufig findet man mittig im Schaft eine Einkerbung.

 

trimmbox finne - powertrim finne
Powertrimm Box Finne / Trimmbox Finne: System, das bei älteren Boards zum Einsatz kommt. Es wird eine Schraube von oben durch das Board geschraubt. Der Unterschied zur Powerbox Finne: Die Trimbox Finne hat im Finnenkasten an der Unterseite verschiebbare „Klötzchen“ und an der Finne vier Gewinde zum Einschrauben der Schraube.

 

Um euch die Auswahl der richtigen Windsurf Finnenlänge zu erleichtern, empfehlen wir:

  • sich an der Originalfinne des Boards zu orientieren: Diese stellt häufig einen Kompromiss für kleine und große Segel und Surfergewichte dar und orientiert sich am Einsatzbereich des Windsurf Boards. Für kleinere Segel und weniger Gewicht kann man dann eine kleinere Finne wählen, für größere Segel und schwerere Surfer eine längere Windsurf Finne
  • diverse Finnen-Auswahltools im Netz zu verwenden, z. B. den Fin Explorer
  • sich vom Surfhändler des Vertrauens beraten lassen
  • sich an folgenden Finnen-Empfehlungstabellen für Windsurfer orientieren:

    windsurf-finnen-empfehlung

    Finnen-Navigator: Empfiehlt eine Windsurf Finne. Zum Vergrößern anklicken. (Quelle: Tekkno Trading Project GmbH, Hamburg)

 

 

 

 

 

 

 

 

Es schließen sich an die Frage der Länge und des Finnensystems weitere Fragen an, z. B.

  • Material
  • Bauform
  • Marke

Hier gibt es weitere Infos und Ratschläge zur Auswahl der richtigen Windsurf Finne:

Posted in Windsurfen and tagged , , , , , , , , , , , , , .