BIC präsentiert 2016 eine neue Softboard Reihe

Wer schon immer mit dem Wellenreiten im Urlaub auf eigene Faust anfangen wollte, wird bei den neuen Softboards aus dem Hause BIC endlich fündig.
Die soften aber robusten Boards bieten den idealen Einstieg ins Wellenreiten für die ganze Familie. Das farbenfrohe „Paint“ Design ist ein wahrer Hingucker, so machen die ersten Surfversuche gleich noch mehr Spaß.

Die neuen 2016er Softboardrange von BIC – ideal für Kids und Anfänger

Hier die technischen Hintergründe:

Komfort, Sicherheit und Haltbarkeit liegen im Fokus. Dies äußert sich in den etwas breiteren Shapes, die gerade am Anfang größere Erfolge beim Wellenreiten ermöglichen. Die kurzen und etwas beiteren Boards sind so auch schon für die Kleinsten geeignet  um im Shorebreak und Weißwasser erste Surfversuche sicher und erfolgreich zu unternehmen.
Materialien wie ein EPS-Kern mit Holz-oder Composite Stringern, IXPE-Deck und Rails und der „Slick Skin“ kombinieren Stabilität mit guten Gleiteigenschaften. Es werden ausschließlich weiche Finnen (Soft-Finnen) verbaut, um das Verletzungsrisiko zu minimieren.

Die Range geht von 4’11“ bis zu 8’0″, da ist sicher für jeden aus der Familie etwas dabei. Preislich starten die Boards voraussichtlich bei 259,- EUR und gehen bis 309,- EUR hoch.
Mit im Lieferumfang enthalten sind die Soft-Finnen. Eine Leash müsste separat erworben werden, eine Auswahl gibt es hier: Surfboard Leash

Waxen ist nicht notwendig.

 

 

 

 

Posted in Wellenreiten and tagged , , , , .