Die Gabelbaum-Geheimwaffen: Neue modulare Serie von Unifiber

Modular Windsurf BoomFünf Gabelbäume mitschleppen? Nie wieder…

Wer sich bisher über die Tonnen an Equipment geärgert hat, die man als Windsurfer so herumschleppt, für den gibt es nun gute Nachrichten. Unifiber bringt zu 2020 einen modular aufgebauten Gabelbaum auf den Markt, der sich in Windeseile umrüsten lässt. Dazu ist nicht einmal Werkzeug nötig…

Warum ist ein modularer Gabelbaum interessant?

Du hast die Wahl zwischen verschiedenen untereinander kompatiblen Bauteilen, z.B.

  • ein schmaleres Endstück für den Wave- und Freestyle-Einsatz, der dir ein gutes Handling und bessere Manöver-Eigenschaften gewährleistet
  • ein breiteres Endstück für den Freeride und Freerace Einsatz, mit dem du deinen Segel profiltiefer trimmen kannst, ohne dass der Segelstoff am Gabelbaumholm anliegt
  • Ein Frontstück mit dünneren Holmen für einen bequemeren Grip auch für kleinere Hände
  • Ein Frontstück mit V-förmigem doppelwandigem Holm als heavy-duty-Gabelbaum mit ergonomischem Grip
  • Unterschiedlich lange Frontstücke für größere und kleinere Segel
  • Kurze Frontstücke für Kinder- und Jugendsegel
  • Alu, 70% Carbon oder sogar 100% Carbon

Im Idealfall kannst du mit weniger Equipment alle Einsatzbereiche abdecken. Das spart nicht nur Platz im Bulli, sondern auch bares Geld im Portemonnaie.

Du möchtest dein camberloses Freerace-Windsurfsegel heute etwas bauchiger fahren, weil nicht so viel Wind ist? Einfach das breitere Endstück einschieben, und los gehts.

Unifiber V-Grip Modular Gabelbaum

 

Dir liegt ein 27 mm Holm oder ein V-Grip Holm nicht und du surfst lieber mit einem herkömmlichen 29 mm Boom? Dann kannst du zumindest das Endstück und das Kopfstück trotzdem verwenden.

 

Das neue patentierte Kopfstück

Alle neuen Unifiber Gabelbäume kommen ab Werk mit einer fest montierten standardisierten Aufnahme für das universelle einklickbare Kopfstück. Dieses Kopfstück ist in allen Modellen i

dentisch und passt für alle Holmdurchmesser, Gabelbaum-Geometrien, Längen, egal ob Alu oder Carbon. Mit einem Druckknopf lässt es sich ohne Werkzeug schnell lösen und an einen anderen Gabelbaum anklipsen. Es ist robust, stabil und beeinträchtigt die Gesamtsteifigkeit des Booms nicht. Im Gegenteil, die Unifiber Booms (besonders der HD Serie) zeigen sich in unseren Tests sogar steifer als viele alt bekannte Marken. Wem das noch nicht reicht, der kann das angesnappte Kopfstück für noch mehr Steifigkeit zusätzlich mit einer Bolzenschraube verschrauben. Für diesen Fall ist dann ein Kopfstück-Wechsel natürlich nicht mehr so schnell möglich und auch nicht mehr Werkzeug-frei. Mit den beiden mitgelieferten Einsätzen ist das Kopfstück RDM- und SDM-tauglich.

 

Benefits der modularen Unifiber-Booms

Unifiber setzt mit der neuen Gabelbaum-Serie auf Qualität und Langlebigkeit. Nach über 2 Jahren Entwicklung halten die Holländer ein smartes, robustes und ausstattungsdetailreiches Konzept in den Händen, das gleichzeitig eine nie da gewesene Flexiblität für den Einsatz bietet. Alle neuen Booms kommen in bewährter Monocoque-Bauweise, mit einem robusten und verschleißarmen Double Pin Längenverstellsystem, sind von Haus aus RDM und SDM fähig und ermöglichen je nach Zusammenstellung der Komponenten Tapered Bauweise, RDM Booms, V-Grip, Wave-, Freeride- und Race Geometrie, sind in Carbon, Alu und Teilcarbon erhältlich, auf- und umrüstbar, erweiterbar  – und dabei auch noch erschwinglich! Und wenn doch mal etwas nach Ablauf der Gewährleistungsfrist kaputt gehen sollte, gibt es schnellen und günstigen Ersatz, da die Module einzeln kaufbar sind.

 

Wo ist der Haken?

Eine 100%ige Modularität konnte auch Unifiber aus physikalischen Gründen nicht erreichen. So gibt es immer nue eine Auswahl von Endstücken, die zu einem bestimmten Frontstück passen.

 

 

Unifiber Essentials Booms

 

 

Unifiber HD Aluminium Booms

 

 

Unifiber HD Carbon Booms

 

 

Unifiber Elite Booms

 

 

 

Posted in Windsurfen and tagged , .