Unifiber Masten

Warum Unifiber Masten so besonders sind

Noch ein Mast-Hersteller – warum nur? Das fragen sich möglicherweise viele Windsurfer, die nicht ahnen, welche Revolution sich hinter dem Sortiment des niederländischen Windsurf Accessory Hersteller verbirgt: Unifiber bringt es fertig, für so gut wie jedes Modell und jede Größe einer Segelmarke den passenden Masten anzubieten! Und das ist leichter geschrieben als getan. Denn nicht nur die Längen und Härten, sondern auch der Durchmesser (SDM/RDM) und vor allem die Biegecharakteristika (Constant Curve, Flex Top, Hard Top, Progressive Flex, …) unterscheiden sich massiv und tragen maßgeblich zur Leistungsfähigkeit des Segels bei.

Zur Vereinfachung der Auswahl markiert Unifiber seine Masten farblich:

Dabei stehen die roten Label für eine Flex Top Biegung, bei der sich die Hauptbiegung auf das Mast-Oberteil konzentriert. Diese Biegung ist beispielsweise ideal für Attitude Sails oder Neilpryde.

Gelb markiert die Constant Curve Biegung. Diese Biegecharakteristik meint, dass die Biegung sich in etwa gleichermaßen auf Top und Base des Masts verteilt. Diese sehr gängige Biegung findet man beispielsweise bei Ezzy Sails, Naish Sails, North Sails, Duotone, Gun, Gaastra (seit 2015), Goya, Simmer, Sailloft, Severne, RRD und S2Maui.

Die blaue Markierung steht für eine Hardtop-Biegung bei der das Top härter ist und sich das Unterteil des Masts stärker biegt. Maui Sails und ältere Gaastra Segel verwenden noch diese Biegung.

Wende dich gerne an uns, wenn du Fragen hast zur Auswahl des perfekten Unifiber Mastens!

Unifiber

 

Posted in Windsurfen and tagged , , , , .